Neue Komiteemitglieder
Bei der Versammlung (v.l.): Hans Rütten, Thomas Schommers, Klaus Harbig, Jens Hoffmann und Friedel Müntnich. (Foto: Georg Salzburg(salz)

Mit dem langjährigen Generaloberst und zuletzt Schriftführer, Günter Mertens, sowie mit Kassierer Erik Busch standen zwei wichtige Mitglieder des Geschäftsführenden Komitees des Bürger-Schützenvereins Holzheim nicht mehr zur Verfügung. Zum Teil aus beruflichen, zeitlichen und persönlichen Gründen.

Zunächst galt es, einen vorläufigen Kassenbericht und den Jahresrückblick zu beurteilen. Mit einer guten Wirtschaftslage geht der Verein ins neue Jahr. Geschuldet einem Plus an Spenden, Zeltbesuchen und Mitgliederzuwachs. „Ich kann eine gute Abschlussbilanz übergeben“, so Erik Busch. „Eine Anregung und Appell, sich in welcher Position auch immer für die Gemeinschaft zu engagieren.“ Anlass für Präsident Hans Rütten, in seinem Jahresrückblick von beeindruckenden Paraden und Umzügen zu berichten, trotz fehlendem Schützenköngspaar ein großes, wenn auch anderes Fest gefeiert zu haben. Und Anlass, mit neuen Konzepten nach vorn zu blicken. Etwa auf Anregung des Arbeitskreises Nachwuchsförderung 2020 einen Jungschützenkönig zu ermitteln. „Um diese Würde kann sich die Jugend zwischen 12 und 16 Jahren bewerben. Obwohl wir auch diesen König feiern wollen, ist dieses Amt ohne große Verpflichtung“, so Rütten. Außerdem werde es im kommenden Jahr zum Schützenfest wieder eine Bühne geben, auch wenn sich kein Königspaar finden sollte. Wobei, wie am Sonntag in der Mehrzweckhalle zu hören war, das Weglassen der Bühne aus den Kreisen der Schützen angeregt worden sei.

Die Nachrücker-Kandidaten des Komitees – Thomas Schommers als Schriftführer und Jens Hoffmann als Kassierer – wurden ohne große Diskussionen ins Amt gehoben. Ex-Reiterchef Bernd Hoeveler und Ex-Jägermajor Dieter Köln wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

(Quelle: NGZ-Online)